D-CZ PROJEKTE
KULTUR
WANDERN
VEREIN
ERZGEBIRGE
VERANSTALTUNGEN
AKTUELLES
START
zurück
 ]
Historischer Kammweg

Der Erzgebirgskammweg (132-1245 m ü.d.M.).
Vom Elbetal über den Erzgebirgskamm (Böhmisches Erzgebirge) ins Egerland.

Der Kammweg im Erzgebirge - eine aussergewöhnliche Grenzwanderung in Nordwestböhmen. Der klassische Erzgebirgskammweg wurde bereits in den Jahre 1904/05 angelegt und verbindet die Elbestadt Tetschen-Bodenbach (heute Děčín) im Elbesandsteingebirge (Böhm. Schweiz) über den Erzgebirgskamm mit der Stadt Asch (heute Aš) im Egerland an den Abhängen des Fichtelgebirges.
Eine 240 km lange Fuss-, Rad- oder Skiwanderung auf einem Teilstück des berühmten Blauen Kammweges (Schneekoppe-Asch). Heute natürlich eine recht abenteuerliche Unternehmung für Individualisten, die allerdings auch viel Vorbereitung benötigt - zumindest wenn man sie in Eigenregie unternehmen will.
Wer plant, auf der klassischen Originalroute zu gehen, sollte sich gut vorbereiten. Der Kammwegwanderer findet heute keine Markierungen mehr noch irgend andere Ausweisungen am Erzgebirgskammweg vor. Vor allem im Winter und besonders bei Nebel und Sturm wird die Orientierung auf den Hochflächen meist zur Lotterie und ihr solltet euch unbedingt mit den heutigen tschechischen bzw. den alten deutschen Orts- und Flurnamen vertraut machen, denn leider ist Zweisprachigkeit (Beschilderung) im Grenzgebiet des Erzgebirges noch nicht selbstverständlich. Dabei möchten wir Euch behilflich sein.
(Quelle Text: www.erzgebirgs-kammweg.de)

Einen Überblick über alle Etappen, Kartenausschnitte und alle wichtigen Informationen findet Ihr unter: [ www.erzgebirgs-kammweg.de ]

weiter Informationen finden Sie unter:

[ www.boehmisches-erzgebirge.cz ]

     Ansprechpartner  l  Kontakt  l  Partner  l   Impressum   l   Datenschutzerklärung